• Fachausbildung Hundeerziehungs-beratung

    Ausbildungsinhalte / Module
  • 1

Pädagogik beim Hund: Lernen und Erziehung

Referentin: Monika Stähli

Welche Lernformen gibt es? Wie lernen soziale Individuen? Was bedeutet Lernen aus pädagogischer Sicht? Was vermittelt uns das Verhalten des Hundes über seinen Lernprozess? Welche Rolle spielt dabei Erziehung? Und welche Schlüsse ziehen wir daraus?

Als Hundeerziehungsberater*in unterstützt du Menschen mit Hund dabei, einen für sie passenden Erziehungsstil zu entwickeln. Dafür benötigst du fundierte pädagogische Kenntnisse und Kompetenzen. Menschen wie Hunde drücken ihre Gefühle und Gedanken über ihr Verhalten aus. Es spielt daher nicht nur eine grosse Rolle, was Bezugspersonen einem Individuum (Mensch oder Hund) beibringen, sondern auch warum und in welcher Form dies geschieht. Denn dies hat Konsequenzen für die Beziehung und Bindung.

In diesem Seminar lernst du die unterschiedlichen Lern- und Konditionierungsformen sowie Lerntheorien kennen: Wir vermitteln dir die Unterschiede zwischen den behaviouristischen Ansätzen, bei denen der Fokus auf dem Verhalten des Individuums liegt und seine Emotionen eine untergeordnete Rolle spielen, und dem biologisch natürlichem sozialen Lernen, das anhand von Vorbildern und mittels sozialer Kommunikation stattfindet. Die verschiedenen Lerntheorien und Lernformen diskutieren wir durchgängig vor dem Hintergrund der Frage: „Wer tut was warum und wie mit mir – und was macht das mit mir?“ Dabei hilft uns die Pädagogik. Wir nutzen die Erkenntnisse der Erziehungswissenschaften, um dir die Ganzheitlichkeit von Lern- und Erziehungsprozessen nahe zu bringen.

Praxis

Was Lernen aus pädagogischer Sicht bedeutet, kannst du bei diesem Seminar auch praxisnah erfahren: Ein Teil der Praxis besteht aus der Selbsterfahrung der Teilnehmenden mit verschiedenen Konditionierungsformen. Zudem werden mit einigen der anwesenden Hunde verschiedene Lernsituationen kreiert: Beim „Lernen am Modell“: Hier lernen die Hunde anhand des Vorbildverhaltens ihres eigenen Sozialpartners Mensch. Eine weitere Lernsituation wird kreiert, bei der der Hund lernt, ein Problem zu lösen, indem er mit seiner Bezugsperson kommuniziert. In den Praktika hast du die Möglichkeit, zu beobachten und zu analysieren, wie sich unterschiedliche Lernformen auf die Mensch-Hund-Beziehung auswirken.

 

HEB Logo dreiZeilen links wasserzeichen
Du möchtest Menschen professionell zur Erziehung ihres Hundes beraten? Du suchst eine Ausbildung, die dir umfassende Kenntnisse mit grossem Praxisbezug vermittelt? In unserer allgemeinen Fachausbildung “Hundeerziehungsberatung“ lernst du unterschiedliche Methoden und Ansätze kennen. Und du lernst, sie zu beurteilen und sinnvoll einzusetzen.
Mehr über die Ausbildung

Kontakt

Institut für Hundeerziehungsberatung
Triple-S GmbH


Berghaus Oberbölchen
CH-4458 Eptingen BL


Tel. 062 299 20 73
Öffnungszeiten
Montag - Freitag | 08.00 - 18.00

E-Mail senden