• Fachausbildung Hundeerziehungs-beratung

    Allgemeine Informationen

    Mehr erfahren

Modul 19 Praktikum II

‌Referent: Jan Nijboer


Von der Theorie in die Praxis II: Wie kannst du dein bereits gesammeltes Wissen an potenzielle Kund:innen bringen?
Als angehende Hundeerziehungsberater:in ist es von unermesslichem Wert, in geschütztem Rahmen mit kleinen Gruppen das erworbene Wissen in die praktische Arbeit zu übertragen. Das Seminar ist eine wichtige Vorbereitung auf die Abschlussprüfung. In diesem Modul lernst du, in Subgruppen selbständig Beratungen durchzuführen. Aufbauend auf das Seminar „Praktikum I“ erhältst du nun die Gelegenheit, ein Anamnesegespräch und darauf aufbauend Einzelunterricht (Training) mit dir unbekannten Hundehalter:innen durchzuführen. Dazu laden wir Kund:innen aus dem laufenden Hundeschulbetrieb von Triple-S oder anderen Hundeschulen ein. Die ausgewählten Hundehalter:innen bringen unterschiedlichste Problemstellungen und Fragen zum Thema Hundeerziehung mit. Anschließend werden Gespräch und Training sowohl didaktisch als auch fachinhaltlich in Kleingruppen evaluiert, damit du deine Kompetenzen in beiden Bereichen weiter entwickeln kannst. Die Beobachtung der anderen Seminarteilnehmenden bietet dir die Möglichkeit zum „Lernen am Modell“: Welche Impulse und Ideen nimmst du für deine eigenen Beratungen mit? Stelle dir auch die Frage: Würde ich bei diesem Hund/bei diesem Menschen genauso vorgehen? Falls ja, warum? Falls nein: Was würde ich anders machen – und warum?

Alle Module