• Fachausbildung Hundeerziehungs-beratung

    Allgemeine Informationen

    Mehr erfahren

Modul 18 Artivitäten© und ihr pädagogischer und therapeutischer Einsatz & Wirkungsweisen (Moto-Agogik)

Referent: Andreas Sägesser


Was sind artgerechte Aktivitäten für Hunde? Wie werden sie in der Praxis durchgeführt? Was ist der Mehrwert artgerechter Beschäftigung? Wie wichtig ist Environmental and Behavioural Enrichment (EBE) für das Selbstwertgefühl unserer Haushunde?


In der Hundeerziehungsberatung ist Kreativität gefragt: Als Hundeerziehungsberater:in solltest du in der Lage sein, die praktische Arbeit mit Mensch und Hund flexibel auf die Persönlichkeit des jeweiligen Hundes abzustimmen.

Bei diesem Modul lernst du, bei deiner Arbeit nicht nur die Probleme zu sehen, die Menschen und Hunde miteinander haben. Der Spass am gemeinsamen Tun und am Miteinander von Mensch und Hund darf nicht aus dem Auge verloren werden. Dafür stellen wir dir eine breite Palette unterschiedlicher „Artivitäten©“ vor: Als Artivitäten© bezeichnen wir artgerechte Beschäftigungsformen, bei denen der Hund seine Talente unter Anleitung seiner Bezugsperson einsetzen und weiter entwickeln darf. Dies stärkt die Beziehung von Mensch und Hund, gibt beiden positive Energie und fördert ihre Bindung. Gemeinsam mit den anderen Auszubildenden erhältst du die Möglichkeit, mögliche Artivitäten© in Subgruppen vorzubereiten und den anwesenden Hunden – sofern möglich – anzubieten. Eure Aufgabe wird es zudem sein, den pädagogischen und psychomotorischen Mehrwert der jeweiligen Artivität© deutlich zu machen. Die Verbindung von Pädagogik und Psychomotorik – kurz: Moto-Agogik – sehen wir dabei als wichtigen Kraft-Pool für die Mensch-Hund-Beziehung.

Alle Module